Der Ursprung des Entlebucher Sennenhund sind die Tälern der kleinen Emme und großen Entlen im Kanton Luzern und er kommt aus einfachen Verhältnissen.

In der Vergangenheit wurde er als Hüte und Treibhund auf den Gehöfen der Bergbauern eingesetzt. Heutzutage bekommt er großes Interesse als Familienhund. Der Entlebucher ist sehr anpassungsfähig, insofern ihm eine liebevolle und konsequente Erziehung von der menschlichen Seite entegegen kommt. Beschäftigung und Auslauf muß in den Alltag integriert werden.

Zur geistigen Auslastung eignet sich Hundesport wie z.b. Mantrailing oder Rally Obedience.

Er ist ein wunderbarer Familienhund, wobei man seinen Hütetrieb nicht unterschätzen darf. Wenn er mit Kindern aufwächst, ist das gut zu händeln wenn zwischen Kindern und Familie genügend Zeit vorhanden ist um sich dem Entlebucher anzunehmen. Zudem braucht er eine liebevolle, konsequente Erziehung.

Der Entlebucher Sennenhund ist ein wachsamer, selbstsicherer, lebhafter und lernfähiger Hund, der verhältnismäßig selten vorkommt. Das kommt der Rasse natürlich zu Gute!

Er kann eine Widerristhöhe von ca. 52 cm bekommen und wird ca. 25 bis ca. 32 Kilo schwer. Sein stockhaariges Fell besteht aus kurzem, hartem, glänzendem sowie fest anliegendem Deckhaar und einer dichten Unterwolle.